Aktuelles

25.08.2014, 15:44 Uhr
Gelungene Bürgerfahrt nach Nürnberg, Regensburg und Würzburg
 Lesen Sie hier einen ersten Reisebericht ..
 Es war wieder soweit. Am Donnerstag dem 21.08.2014 um 7.00 Uhr morgens ist die CDU Römerberg zu Ihrer jährlichen Bürgerfahrt, in diesem Jahr  nach Nürnberg,  aufgebrochen. Mit dem vollbesetzen Bus der  Firma Wydra sind wir  zu unserer ersten Station  ins fränkische Weißenburg gefahren. Unterwegs gab es das gewohnt reichhaltige Frühstück das von unserer Käthe Maier vorbereitet worden war. Nach dieser Stärkung erreichten wir die Mittelalterliche Stadt wo wir eine ca. zweistündige interessante Stadtführung bekamen.

Nach einer kleinen Pause fuhren wir über Eichstätt ins Altmühltal. Bei Bleingries ging es dann bis Berching per Schiff auf dem Main-Donau-Kanal. Spektakulär war dabei u.a. eine 17 m hohe Schleuse, die zu überwinden war.

Gegen Abend kamen wir an unserem Hauptreiseziel an: der  tollen Stadt Nürnberg. Nach einem gemeinsamen Abendessen verteilten sich die einzelnen Mitreisenden zu einem abendlichen Spaziergang. Da in den Sommermonaten donnerstags die Kirche St. Lorenz bis 22 Uhr geöffnet hat, war es beeindruckend die Kirche bei Nacht zu besichtigen. Sogar ein kleines Orgelkonzert war  mit geboten.

Am Freitagmorgen ist die Pfälzer Reisegruppe mit dem Bus zu einer Stadtführung durch Nürnberg gestartet.  Die Fahrt ging über das Reichsparteitagsgeländef, den Zeppelinplatz und vorbei an einem wunderschönen Friedhof zur Kaiserburg. Von dort aus ging die geführte Tour zunächst in die Altstadt.  Nach einem Picknick im Burggarten besichtigten wir die Kaiserburg. In dieser befindet sich eine der schönsten Jugendherbergen Deutschlands.

Samstagmorgen unternahmen  wir  unserem Tagesausflug  nach Regensburg. Über die leider verborgene Steinerne Brücke sind wir zu der ältesten Würstchenbude Deutschlands in die Innenstadt vorgedrungen. Die zwei Stündige Führung war sehr interessant und kurzweilig. Nach dem Mittagessen und leckerem Bier machten wir uns auf dem Weg in Richtung Nürnberg. Zur allgemeinen Verzückung hat uns der liebenswerte Busfahrer in Versuchung gebracht und einen Zwischenstopp  in einer Privaten Pralinenfabrik eingelegt. Lecker! Müde und satt erreichten wir wieder unser Hotel in Nürnberg.

Sonntag stand leider der Heimreisetag an. Im Rahmen eines Zwischenstopps in Würzburg haben wir eine Führung durch die Fürstbischöflichen Residenz  bekommen.

Nach dem Mittagessen im „Backöfele“ ging es zu einer kleinen Schifffahrt auf dem Main bis Veitshöchheim. Dies war die letzte Station einer gelungen Mischung aus kulturellem und kulinarischem Programm sowie Freizeit für private Unternehmungen. Gegen 18 Uhr erreichten  wir wieder Römerberg.

Edwin Etzkorn gab einige Verse zum Besten und sorgte für Kurzweil. Reiseleiter Richard Entzminger streute während der gesamten Reise immer wieder Wissenswertes ein. Ihm gilt – nicht zuletzt auch für die Vorbereitungen – ein besonderes Dankeschön. Ebenso der der Firma Wydra für die tolle Organisation.

 

Von Tanja Mies

 

aktualisiert von Mathias Müller, 25.08.2014, 15:56 Uhr

Bürgermeisterwahl in Römerberg